Beratungspädagogik

Arbeitsbereiche und Arbeitsformen:

1. Unterstützung von SchülerInnen in ihrer sozialen und emotionalen Entwicklung durch:
   a) Entwicklung und Durchführung von indiv. Betreuungskonzepten
   b) Pädagogische Intervention
   c) Kontinuierliche Betreuung
   d) Mitgestaltung entwicklungsfördernder Lernbedingungen
   e) Krisenintervention
   f) Konfliktmanagement
   g) Gewaltprävention


2. Unterstützung von LehrerInnen:
   a) Kollegiale Beratung
   b) Problem- Situationsanalyse
   c) Rückmeldung
   d) LehrerInnenverhalten
   e) Teilnahme an Konferenzen
   f) Info an LehrerIn zum Thema Verhaltensauffälligkeit


3. Unterstützung von Erziehungsberechtigten durch pädagogische Beratung


4. Vernetzung mit anderen Systemen
   a) Schulpsychologie
   b) Jugendwohlfahrt
   c) Kinder- und Jugendpsychiatrie
   d) Ambulatorien


5. HelferInnenkonferenzen


6. Erstellen von Gutachten bezügl. SPF

Zielgruppe:

Es werden unter anderem Schüler/innen betreut,

  • die Leistung- und/oder Schule verweigern

  • die auffällig sind durch Beziehungsunfähigkeit oder negative Kontaktaufnahmen (Aggression, Provokation, Schimpfen)

  • die ängstlich, mutlos und ohne Selbstvertrauen sind

  • die realitätsfremd sind und in Phantasien flüchten

  • die depressiv sind

  • die ein plötzliches Absinken der Leistungen aufweisen

  • die aus verschiedenen Gründen zum Außenseiter werden

  • die distanzloses Verhalten zeigen

  • die durch Kontaktarmut auffallen die in dramatischen familiären Krisensituationen leben (Scheidung, Krankheit, Arbeitslosigkeit, Tod, ...)

  • Schüler, bei denen ein sonderpädagogischer Förderbedarf gem. § 8 SchPG (Verhaltensbehinderung) festgestellt wurde (zusätzlich zur Unterstützung und Beratung der unterrichtenden Lehrer/innen einschließlich Stützlehrer/innen, der Erziehungsberechtigten ...)

Zielsetzungen:

1. Prävention der SPF-Feststellung:
   a) SchülerInnen mit problematischem Sozialverhalten
   b) den Verbleib an der Regelschule zu ermöglichen
   c) den Schulalltag besser zu bewältigen


2. LehrerInnen in Situationen erhöhter Anforderung im Umgang mit schwierigen SchülerInnen unterstützen

3. Erziehungsberechtigte in schwierigen Erziehungssituationen beraten

Quelle: http://www.bildung-noe.gv.at/index.php/pfberat.html

 
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

©2019 ASO Waidhofen an der Thaya. Erstellt mit Wix.com